Junghundeerziehung

Fester Kurs über 8 Wochen, Welpen ab Alter ca. 6 Monaten

Teilnehmer max. 8

Konzipiert ist unser Jungehundekurs als Folgekurs zur Welpenerziehung. Die in den Vorkursen erlernten Übungen werden hier altersgerecht verstärkt geübt und generalisiert.

Für Neueinsteiger mit jungen Hunden, die noch keine  Erfahrungen in unseren Welpenkursen oder -gruppen gesammelt haben, sind ersatzweise Einzeleinweisungen in dem Konzept der Hundeschule vorgesehen. Durch eine individuelle Betreuung soll schnell der Anschluss an die anderen, schon etwas fortgeschrittenen Teilnehmer, geschafft werden. Dies ist durchaus möglich und nicht etwa mit dem Überspringen einer Klasse in der Schule vergleichbar. Kontaktieren Sie uns.

Kursinhalt:  Auch hier findet wie beim Welpenkurs bzw. Welpenerziehungskurs ein Wechsel zwischen praktischen Einheiten und freiem Spielen statt. Inhaltlich behandelt wird: Verstärkung der Grundsignale (Rückruf, Sitz, Platz, Bleiben), Leinenführigkeit,  Lob- und Verbotswortkonditionierung, Einführung eines Abbruchkommandos. Koordinations- und Geschicklichkeitsübungen und Übungen zur Verbesserung der Bindung. Auch steht die Kommunikation zwischen Mensch und Hund im Mittelpunkt. Spiel und Spaß als Grundlage einer erfolgreichen, langfristigen Hundeerziehung und -ausbildung kommt auch in diesem Kurs nicht zu kurz. Neben den praktischen Einheiten finden die Hunde Gelegenheit, miteinander zu spielen. Das stärkt die Sozialfähigkeit.

Aber auch hier gilt, es gibt keine reine „Tobestunden“. Es soll ein angemessenes Sozialspiel Gleichaltriger unter Beobachtung der Menschen mit Unterstützung unseres Rüden Vito stattfinden.

Die Gruppe bleibt während des Kurses zusammen. Es wird nach einem festen Lehrplan gearbeitet, dadurch wird ein gleicher Ausbildungsstand bei den Teilnehmern erreicht.